Villa Waisenhausplatz – das Berner Stadtbürger*innen-Haus

Neben der Stärkung der Quartiere will ich im Zentrum von Bern ein Stadtbürger_innen-Haus schaffen. Die Polizeikaserne am Waisenhausplatz eignet sich dafür bestens. Die VillaWaisenhausplatz soll ein Ort zum Mitdenken, Mitmachen, Mitgestalten und miteinander Leben werden. Einige Beispiele dafür sind unten aufgeführt.

Mit denken:
– ein grosser Raum mit Zeitungen, Zeitschriften, Büchern, Internetanschluss schafft allen kostenlosen Zugang zu Medien. Die Zusammenarbeit mit den städtischen Bibliotheken ist Voraussetzung,
– den Berner Vereinen stehen kostenlos Räume für Veranstaltungen zur Verfügung.

Mit machen:
– Werkstätten und Ateliers, z.B. von der Velowerkstatt über einen Malraum bis zur Schreinerei,
– Repair-Café,
– im Garten spriessen nebst Rosen und Rasen auch Gemüse und Wildblumen, welche von der Bevölkerung mitgepflegt werden.

Mit gestalten:
– Kulturschaffenden stehen Übungsräume für Musik, Tanz, Theater etc. zur Verfügung,
– Ausstellungsräume

Mit einander leben:
– Tische, Bänke, ein Café, ein Spielplatz schaffen Orte der Begegnung
– Ein kleines Café (Integrationsprojekt) bietet günstige Getränke und Speisen an.

Es ist noch nicht klar, ob die Kantonspolizei die Polizeikaserne am Waisenhausplatz verlässt. Die Kantonspolizei sucht aber einen neuen Standort, um ihre Polizeiposten in der Stadt zu konzentrieren.
Für das Team Teuscher und das Grüne Bündnis ist klar, dass die Polizei vermehrt dezentral stationiert werden soll. Die Polizeiwachen in den Quartieren sollen wieder aufleben. So wäre die Polizeiwache in der Innenstadt frei für das BürgerInnen-Haus.

Hier findet ihr das ganze Konzept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.